Optische Messtechnik & Sensorik

für die Produktion der Zukunft - Industrie 4.0


Die Idee


Unsere heutige "smarte" Welt wäre ohne Sensorik nicht möglich. Sie spielt in vielen Wachstumsbereichen derzeit die entscheidende Rolle, insbesondere in der Industrie 4.0. Optische Messverfahren spielen hier eine entscheidende Rolle für die zunehmende Automatisierung von Fertigungs- und Prüfprozessen. Sie vermessen die produzierten Bauteile und nehmen hierbei die Messpunkte schnell, genau und sicher auf und stellen die Messdaten in Echtzeit für die Regelung des Fertigungsprozesses zur Verfügung. Diese optimierten Abläufe verbessern die Qualität der Produkte, sparen Rohstoffe und Energie und senken damit die Herstellkosten.

Die aktuell noch starke Position Deutschlands und Europas in der Messtechnik und Sensorik wird bis 2020 durch die Konkurrenz aus Asien deutlich unter Druck geraten. Um die aktuelle Marktposition der deutschen Sensorik-Branche, auch vor dem Hintergrund der gestiegenen Anforderungen an Sensorik im Kontext von Industrie 4.0, aufrecht zu erhalten, ist ein stetiger Fluss von Innovationen und Entwicklungen notwendig. An dieser Stelle setzt das Netzwerk Optische Messtechnik & Sensorik für die Produktion der Zukunft an.



Das Ziel


Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen und Herausforderungen soll im Rahmen des Netzwerkes intelligente, vernetzte Messtechnik und Sensorik für die Produktion der Zukunft (Industrie 4.0) entwickelt werden. Mit der Einbindung solcher Systeme in die Produktion soll die Möglichkeit geschaffen werden, kundenspezifische Produkte automatisiert über standardisierte und kontrollierte Fertigungsprozesse herzustellen. Dabei werden die Entwicklung neuer Messtechnik vom Makro- bis in den Nanobereich sowie die Entwicklung intelligenter, vernetzter Prozessmesstechnik und -sensorik bis hin zur Entwicklung neuer Messverfahren im Bereich von Bildgebung/Imaging eine zentrale Rolle spielen. Als ergänzender Aspekt werden Industrie 4.0 und die hierfür im Bereich der Messtechnik und Sensorik benötigten Schnittstellen und Standards für die industrielle Fertigung betrachtet und entwickelt.

 


Das Netzwerk


Das auf Initiative der Ellwanger EurA AG neu gegründete Netzwerk Optische Messtechnik & Sensorik für die Produktion der Zukunft – Industrie 4.0 wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Das Netzwerk besteht aus neun kleinen und mittelständischen Unternehmen, einem großen Unternehmen und acht Forschungseinrichtungen aus den Bereichen der Messtechnik, Sensorik und Datenerfassung und Verarbeitung. Durch Vernetzung und Einbeziehung von weiteren Akteuren wird das Netzwerk weiter auf- und ausgebaut und steht auch für neue Partner offen.